Orange

Ist das Eingangstor zur Provence und zum Rhonetal ; hier kreuzen sich  Kultur und Zivilisation und bodenständige Lebensart.

Orange befindet sich im südfranzösischen Département Vaucluse , in der Region "Provence-Alpes-Côte d’Azur". Ihre Einwohner werden « Orangeois » genannt. Sie war einst die Hauptstadt des Fürstentums Oranien.

Die Stadt ist bekannt für eine Reihe römischer Bauwerke, insbesondere für das beeindruckende Theater und den Stadtgründungsbogen, deren Bau unmittelbar vor oder während der Herrschaft von Kaiser Augustus begonnen wurde ; zu den Sehenswürdigkeitren gehören auch die Spuren antiker Tempel auf den umliegenden Hügeln, die alte Stadtmauer mit den Türmen …

Blason Organge

Das Stadtwappen : In Blau drei goldene Orange : 1 gestellt mit grünem Astwerk unter einem goldenen Schildhaupt mit einem blauen Hifthorn am roten Band.

Der Wahlspruch der Stadt lautet « Je Maintiendrai » ( ich werde bestehen) 

Zahlreiche kulturelle Ereignisse beleben  die Stadt . Das berühmte Festival von Orange "Les Chorégies" zieht zum Beispiel zahlreiche Besucher aus aller Welt an : das älteste Festival Frankreichs,  mit großen Opern, deren Aufführungen von hohem künstlerischem Wert sind.

Das ganze Jahr hindurch finden hier zahlreiche  Veranstaltungen, Ereignisse und Feiern statt, die das Stadtzentrum beleben.

  • Markt am Donnerstag morgen
  • Mittelalterliches Fest : ende Mai, anfangs Juni
  • Strassenfeste –und Aufführungen aller Art im Sommer
  • Jazzfestival im  Juni
  • Die « Chorégies » : Ende Juli , Anfang August
  • regionale Messe im « Parc des expositions » im Oktober
  • Weihnachtsmarkt im Dezember
  • grosse Weinmesse im Februar

Fotogalerie : Orange

Die Umgebung

Orange liegt inmitten eines der berühmtesten Weingebiete  des Rhonetals. 

  • das Weinbaugebiet der "Côtes du Rhône" (Hänge der Rhone) : Gigondas, Vacqeyras, Lirac, Tavel, Châteauneuf-du-Pape ...
  • die berühmten Weine : Rhône Village, Beaumes de Venise, Rasteau, Cairanne, Laudun, Vinsobres ...

Von Orange aus, bzw.vom Hotel Lou Cigaloun aus, können Sie zahlreiche Rundfahrten und Wanderungen unternehmen. Sie werden so die prachtvollen Landschaften dieser Gegend entdecken : 

  • Die Schluchten der Ardeche mit ihren zahlreichen (Karst)höhlen , auch diejenigen der Nesque,  der Ceze, des Regalon
  • Den Mont Ventoux und die Dentelles de Montmirail
  • Die Ockerroten Felsen von Roussillon und Rustrel
  • Die Ufer und Brücken der Rhone
  • Die Naturparks des Luberon und der Alpilles
  • Die Hochebene von Sault (Lavendelfelder)
  • Die berühmte Karstquelle bei Fontaine de Vaucluse

Aber auch :

  • Die hübschen nestartigen Bergdörfer : Gordes, Bonnieux, Venasque, Séguret
  • Die Abteien : Barroux, Senanques, Saint Michel du Frigolet
  • Das Schloss von Grignan, berühmt durch die Feste die Madame de Sévigné dort veranstaltete, dasjenige  von Adhémar de Montelimar, das Schloss  von Suze-la-Rousse mit seinem italienischen Ehrenhof, einem der schönsten der ganzen französischen Renaissance -es beherbergt heute eine Universität des Weines- und die Festung von Mornas
  • Die prachtvollen Städte und Dörfer und historischen Stätten : Avignon, Carpentras, Nîmes, Vaison la Romaine, Villeneuve les Avignon, Uzès, den Pont du Gard

Nicht zu vergessen sind :  

  • Der römische Garten von Caumont, an der Durance
  • Die "Carrières de lumières" in Baux de Provence
  • Das Lavendelmuseum (Musée de la lavande) in Saint Remèze
  • Das "Museum d’histoire naturelle" in Serignan du Comtat mit dem botanischen Garten, der dem Entomologisten Jean-Henri Fabre gewidmet ist
  • Der Zirkus Gruss und das Museum, das der Nationalstrasse 7 gedenken soll.

Fotogalerie : die Umgebung